Projekt: Buchpate werden!

Ich möchte auf das Projekt DigiWunschbuch der SUB Göttingen aufmerksam machen. Nutzer können beispielsweise ihre persönlichen Lieblingsbücher oder eigene Dissertationen in Auftrag geben. Diese werden dann vom Göttinger Digitalisierungszentrum (GDZ) digitalisiert und hochgeladen. Im Internet ist die Sammlung unter diesem Link verfügbar.

scanraum_02

Das Digitalisierungsstudio des GDZ

Vorgehensweise

Folgender Ablauf findet statt, wenn eine Buchpatenschaft beantragt wird:

  • Ein Buch für die Digitalisierung finden
  • Die Digitalisierung anfragen
  • Rückfragen und Kostenvoranschlag
  • Auftrag erteilen
  • Erhalt der Digitalisate
  • Überweisung des Rechnungsbetrage

Die einzelnen Schritte werden unter diesem Link erläutert.

Voraussetzungen

Der Nutzer, der das Buch in Auftrag gibt, muss bereit sein, 35 Euro pro Seite für die Digitalisierung zu zahlen.

Er muss damit einverstanden sein, die Patenschaft für den kompletten Einband zu übernehmen und diese Kosten zu tragen. Die Digitalisierung von einzelnen Seiten ist nicht möglich.

Außerdem müssen die Bücher gemeinfrei sein. In der Regel muss damit der Autor (wenn dieser keine Zustimmung gegeben hat) 70 Jahre verstorben sein.

Persönliche Stellungnahme

Mir fällt auf, dass die Werke sehr spezifisch sind. Dies liegt wahrscheinlich daran, dass es sehr persönliche Anliegen waren, die bestimmten Bücher zu digitalisieren. Leider haben auch die Metadaten Überarbeitungsbedarf. Beispielsweise fehlt häufig der Autor. Mir gefällt aber, dass die Bücher in Abschnitten im PDF-Format gespeichert und benannt wurden. Dies dient der Übersicht.

Für mich persönlich werde ich jedoch die bereits digitalisierten Bücher nicht nutzen. Auch für meine Bachelorarbeit – für den Fall, dass ich diese veröffentlichen möchte – werde ich das Projekt nicht in Anspruch nehmen, da diese für mich kostenfrei über den Publikationsserver SerWiss der Hochschule Hannover veröffentlicht wird. Allerdings ist es ein tolles Projekt für Bücher, bei denen so sichergestellt wird, dass diese archiviert und auch für andere verfügbar gemacht werden. Dies ist vor allem für Gruppen von Nutzern hilfreich, die (auch langfristig) von unterschiedlichen Standorten auf die spezielle Literatur zugreifen wollen. Bestimmte Vereine können hier beispielweise Interesse am Projekt finden.

Quelle: http://digiwunschbuch.sub.uni-goettingen.de/digiwunschbuch/

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s