Erfolgsmessung von Open Access in Dänemark durch den „Open Access Indicator“

2014 veröffentlichte das dänische Ministry of Higher Education and ScienceDenmark’s National Strategy for Open Access“. Das Ziel ist der freie Zugang für Bürger, Forscher und Firmen zu Forschungsliteratur dänischer Forschungseinrichtungen, die mit öffentlichen Geldern oder durch private Stiftungen finanziert wurden. Damit soll der Zugang zu forschungsbasiertem Wissen für Firmen und andere Interessierte verbessert werden, um hochmoderne Forschung sicherzustellen und eine schnellere Schaffung von Innovation und Wachstum zum Wohl der dänischen Gesellschaft zu ermöglichen.

Die „Open Access Strategy“ erkennt die wichtige Rolle an, die Forscher, Universitäten, Forschungseinrichtungen, Forschungsgemeinschaften, Stiftungen, Bibliotheken, Verleger und andere Firmen beim Erfahrungsaustausch und in der Nutzung von Open Access spielen. Bis 2017 ist geplant, 80% der dänischen, wissenschaftlichen peer-reviewed Forschungsartikel aus dem Vorjahr ungehindert und digital zur Verfügung zu stellen. Ab 2022 sollen dann alle dänischen peer-reviewed Forschungsartikel aus dem Vorjahr frei verfügbar sein.

Gewährleistet werden soll dies durch die Nutzung von „Green and Golden Models“. Bei „Golden Open Access“ wird der Artikel in einer Open Access-Fachzeitschrift veröffentlicht und ist dann zeitnah und kostenfrei online zugänglich. Die Kosten werden hierbei entweder durch den Herausgeber der Open Access-Fachzeitschrift oder durch den Autor getragen. Dieses Modell würde zu höheren Kosten für öffentliche Einrichtungen führen.

„Green Open Access“ bedeutet die Veröffentlichung in einer anerkannten Open Access-Fachzeitschrift und die parallele Veröffentlichung in einem Repositorium. Diese Möglichkeit wird – zur Zeit – als zeitnahe und kostenschonende Möglichkeit der Umsetzung erachtet. Langfristig ist jedoch eine kostengünstige Umwandlung hin zur Nutzung des „Golden Open Access“ geplant. Um dies zu erreichen, sollen mit allen Beteiligten Verhandlungen geführt werden und Modelle zur Kostendeckung entwickelt werden.

Wichtig ist hierbei, dass alle Beteiligten das selbe Ziel verfolgen. In Dänemark wird dies nicht durch ein Gesetz, sondern durch „Denmark’s National Strategy for Open Access“ angestrebt. Um sicher zu stellen, dass alle Beteiligten auch die größtmöglichen Anstrengungen zur Umsetzung unternehmen, wurde ein fortlaufendes Monitoring durch den „Open Access Indicator“ vereinbart.

Der „Open Access Indicator“ sammelt dazu die Daten über die Veröffentlichung wissenschaftlicher Publikationen und wertet aus, in wieweit sie die nationale Open Access Strategie erfüllen. Die Daten werden dabei in drei Kategorien unterteilt:

  1. Realised Open Access – Publikationen, die online frei zugänglich sind, ohne Gebühren oder andere Hindernisse. Dieser Wert liegt für 2014 bei 18 Prozent.
  2. Unused Open Access potential – Publikationen, die online nicht frei zugänglich sind, die aber in einer Fachzeitschrift nach  „Green Open Access“ veröffentlicht wurden mit einer Sperrfrist von einem Jahr. Dieser Wert liegt für 2014 bei 61 Prozent.
  3. Unclear Open Access potential – Publikationen, die online nicht frei zugänglich sind und die in einer Zeitschrift veröffentlicht wurden, die keine festgelegte Open Access Policy haben. Dieser Wert liegt für 2014 bei 21 Prozent.

 

Der „Open Access Indicator“ beobachtet dabei den jährlichen Fortschritt sowohl für das gesamte Land, als auch für die einzelnen Universitäten. Die Daten werden in der „Danish National Research Database“ veröffentlicht.

Die nationale, dänische Open Access Strategie halte ich für einen guten Ansatz, um mit allen Beteiligten in einen Dialog zu kommen. Mit dem „Open Access Indicator“ wurde zudem ein Instrument geschaffen, den Fortschritt für alle transparent zu dokumentieren.

 

Quellen:

Danmark’s National Open Access Strategy

Open Access Indicator

Danish National Research Database

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s