Open Government in Deutschland

Das Thema Open Government steht seit einigen Jahren auf der Agenda der deutschen Bundesregierung. So haben die aktuell regierenden Parteien sich im Koaltionsvertrag vorgenommen, die Bekanntheit und den Ausbau von Open Government sowie der Beteiligung der Bürger an politischen Prozessen voranzutreiben. Doch wie ist der aktuelle Sachstand?

Die Studie „eGovernment MONITOR 2015“ der Initative D21 zeigt hier deutliches Entwicklungspotential auf. Nur 40% der Deutschen wissen überhaupt von Open Government und nur 27% nutzen ihre Chance zur Beteiligung an Planungs- und Entscheidungsprozessen in der Wirtschaft und der Politik.

Dabei sind die Ziele von Open Government äußert erstrebenswert: mehr Informationen und Transparenz bezüglich der Regierung und Verwaltung Deutschlands und die verstärkte politische Teilhabe und Einbeziehung in Entscheidungen sollten doch alle Bürger interessieren!

Doch leider zeigen die Zahlen ein anderes Bild: selbst Menschen, die sich über Open Government informiert haben, nutzen die Angebote selten. So nutzen beispielsweise nur 4% ihre Grundrecht auf Informationsfreiheit und fragen in diesem Bereich Daten ab. Selbst das große Thema Open Data (frei zugängliche Daten der öffentlichen Verwaltung) findet wenig Anklang: nur 14% der Bürger wissen überhaupt um das Angebot und davon wiederum nur 8% haben Verwendung dafür.

Wie sieht es bei euch aus? Kennt und nutzt ihr eure Chance zur Beteiligung?

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s