Open Access – Hohe Priorität in der EU-Ratspräsidentschaft der Niederlande

Am 1. Januar 2016 übergibt Luxemburg die EU-Ratspräsidentschaft an die Niederlande. Hohe Priorität in der EU-Ratspräsidentschaft soll hierbei dem Thema Open Access eingeräumt werden.

In der jüngsten Vergangenheit kam es immer wieder zu „Big Deals“ wie das Beispiel der Schweizer Nationallizenzen oder der Springer Deal des Landes Baden-Württemberg zeigen. Ab 2015 erhalten hierdurch alle Universitäts- und Hochschulangehörigen des Landes Baden-Württemberg Zugriff auf 1917 elektronische Zeitschriften des Springer Verlages. Diese Vereinbarung läuft bis 2017.

Eine ganz andere Entwicklung lässt sich dagegen in den Niederlanden feststellen. Nachdem in mehreren Verhandlungsrunden zwischen dem Verlag Elsevier und den niederländischen Universitäten keine Übereinkunft getroffen werden konnte, haben die Universitäten angekündigt ihre Verträge mit Elsevier nicht zu verlängern, wenn ihren Forderungen nach OA nicht bis Ende des Jahres genügend Rechnung getragen wird.

Um Ihrer Forderung nach mehr Open Access Nachruck zu verleihen hat die League of European Research Universities (LERU) ein vierseitiges Statement Christmas is over. Research funding should go to research, not to publishers! veröffentlicht, welches unter anderem auch zur Verrechnung von Subskriptionskosten mit OA Article Processing Charges (APC’s) Stellung bezieht. Unterstützung findet LERU mit ihrem Anliegen bei Carlos Modeas (EU-Kommissar für Forschung, Wissenschaft und Innovation) und Sander Dekker (Niederländischer Staatssekretär für Bildung, Kultur und Wissenschaft), der bestätigte, dass Open Access eine der Prioritäten der EU-Ratspräsidentschaft sein wird.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s