Übernahme von Open Access Artikelgebühren für Autorinnen und Autoren

Eine Reihe von Hochschulbibliotheken betreiben Publikationsfonds, um die Open Access Gebühren für die Autorinnen und Autoren ihrer Hochschule zu übernehmen. Unterstützung erhalten einige Hochschulen dabei durch das Förderprogramm „Open Access Publizieren“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).
Zurzeit ist es für die Bibliotheken möglich, die Bearbeitung der Publikationskosten einfach in die Erwerbungsabteilung zu integrieren, da sich die Zahlen noch in Grenzen halten.

Nur was geschieht wenn Open Access zum Standard für das wissenschaftliche Publizieren wird? Wie soll der Workflow dann in die Bibliothek eingebunden werden?

Damit beschäftigt sich die Max Planck Digital Library (MPDL), die jährlich die Gebühren von 600 Open Access Artikeln von Autorinnen und Autoren übernimmt, die zur Max-Planck-Gesellschaft gehören. Die MPDL organisiert die Kostenübernahme der Gebühren, indem sie Rahmenverträge mit den Open Access Verlagen abschließt. Dort werden die zentrale Rechnungslegung und die Bedingungen geregelt. Durch die Verträge werden die anfallenden Kosten zentral gebündelt und in den Etat der Max-Planck-Grundversorgung eingegliedert. Dadurch können die Ausgaben genauer kontrolliert werden. Dieses Verfahren wäre auch eine Lösung, für die anderen Bibliotheken. Jedoch ist es nicht immer einfach. Auch Schwierigkeiten/Herausforderungen können auftreten.

Einige Herausforderungen, die auf die Bibliotheken zukommen, werden in diesem Open Access Artikel näher beschrieben: http://dx.doi.org/10.5282/o-bib/2015H1S27-34

Advertisements

Ein Gedanke zu “Übernahme von Open Access Artikelgebühren für Autorinnen und Autoren

  1. Ein Problem ist hier auch, dass die DFG die Publikationsfonds der Hochschulen nicht auf Dauer unterstützen wird. Ziel ist „der Aufbau dauerhafter und verlässlicher Strukturen zur Finanzierung von Open-Access-Publikationen“. Wenn die Hochschulen selbst nichts auf die Beine stellen, gibts auch irgendwann kein Geld mehr.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s